Noch vor der Geburt gaben die Eltern eine Sorgeerklärung nach § 1626a Abs. 10 Euro Geburtsurkunde gibt es ja direkt nach der Geburt, ich wusste wer der Vater ist, trotzdem hab ich ihn nicht eintragen lassen. In der Geburtsurkunde steht somit als Mutter mein ehemaliger Ehename. namensrecht. richtigerweise einen "Auszug aus dem Geburtenregister"). Mit Schreiben an … Geburtsurkunde... Vater nicht eintragen lassen -> Konsequenzen?! Fall: Die Mutter ist noch mit einem anderen Mann verheiratet. Den leiblichen Vater habe ich einmal gesehen und er möchte nichts mit mir zu tun haben und ich soll vor allem seiner Familie nichts von meiner Existenz verraten. Re: Keine Geburtsurkunde weil Vater nur Duldung. Es wird dabei vom Jugendamt oder Standesamt festgestellt, dass der in der Geburtsurkunde eingetragene Vater nicht der leibliche Vater ist Eine Geburtsurkunde ist ein amtliches Dokument, welches nicht so einfach geändert werden kann. Der leibliche Vater hat sich nicht mehr gemeldet und nun sind wir seit 5 Monaten eine 3-köpfige Familie. Vielleicht mal beim Standesamt eine neue Abstammungsurkunde besorgen. Mein Vater könnte auch heute versichern, das das Geburtsdatum auf meinem Personalausweis das richtige ist und nicht das auf der Geburtsurkunde. Ist nichts schlimmes meiner Steht auch nicht drin, er steht nur mit drin wenn es verlangt wird oder wenn die eltern verheiratet sind. Ich versteh jetzt das Problem nicht. Denn Vater und Mutter prägen unsere Identität. Dann kann eine Vaterschaftsfeststellung durchgeführt werden, also ein Vaterschaftstest. Wir leben seit 27 Jahren gemeinsam in einem 2 Familienhaus. Wenn nicht, ist er nicht der Vater. Sollte Deine Mutter mit dem von Dir benannten Erzeuger nicht verheiratet gewesen sein, ist es natürlich möglich, dass Dein "Stiefvater" die Vaterschaft anerkannt hat und somit ist er der rechtliche Vater. Attraktiver Arbeitgeber. FreeEagle. Einfache Anerkennung geht also wohl nicht. Lebensjahr eingeklagt hat. Danke wenn jemand darauf eine Antwort hat. Guten abend Ich habe eine frage zum thema vater in der geburtsurkunde eintagen zu lassen...Ich habe im krankenhaus angegeben das 'er' der vater ist nun will ich aber nicht mehr das er eingetragen wird weil er sich nicht ums baby kümmert und generell keine Veranstaltung übernimmt.. meine Mutter und ich haben neulich festgestellt, dass mein Vater nicht in meiner Geburtsurkunde eingetragen ist. Zur Anerkennung der Vaterschaft ist die Zustimmung der Mutter und gegebenenfalls die Zustimmung des Kindes, des Ehemannes der Mutter und des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Würde mich mal interessieren, eine Freundin meinte, sie möchte ihn nicht eintragen lassen, aber das ist dann eher ein Nachteil oder? Frage steht oben! Geregelt ist dies im Paragraph 1, Absatz 3 des. Die Geburtsurkunde, die du hast, ist wahrscheinlich zu einem Zeitpunkt erstellt worden, als dein Vater eben noch nicht im Geburtenregister (damals: Geburtenbuch) eingetragen war. Ich versteh mich nicht mit meiner Mutter und mein Vater aus der Geburtsurkunde nutzt mich nur aus. Er hat die Vaterschaft dann später anerkannt bei Jugendamt. Waren deine Eltern zum Zeitpunkt deiner Geburt noch nicht verheiratet erhälst du automatisch den Nachnamen deiner Mutter. Das gleich gilt, wenn der Vater die Vaterschaft nicht anerkennt. Die Auslandsbank will vom OP eine Geburtsurkunde, warum auch immer. ... Bei Eurem speziellen Fall können wir leider auch nicht sagen, warum das so gelaufen ist. Was zählt denn jetzt: die Geburtsurkunde, nach der er keinen Vater hat oder die spätere Anerkennung? Dieses "Original" könnte er zwanglos der Auslandsbank zukommen lassen. Ich habe mittlerweile wieder meinen Mädchennamen angenommen. Die Mutter gibt die Erklärung zur Vornamensgebung für das Kind beim Standesamt ab. In der Geburtsurkunde steht somit als Mutter mein ehemaliger Ehename. Der biologische Vater kann unter den gegebenen Umständen die Vaterschaftsanerkennung des rechtlichen Vaters nicht anfechten. Wenn der Vater wirksam die Vaterschaft anerkannt hat, steht er da auch drin. Auch in diesem Fall steht in der Geburtsurkunde „Vater unbekannt“. Der OP ist im Besitz einer "originale[n] Geburtsurkunde der DDR". Im dem entsprechenden Formular sollte ich im Feld "Vater" nichts ausfüllen, da ich alleinerziehend bin und die Vaterschaft noch nicht anerkannt ist. Hier erfolgt die Eintragung erst nach der Beurkundung der Anerkennung der Vaterschaft. Mein leiblicher Vater ist verstorben und ich habe kontakt zu seiner Familie die in Spanien wohnt. Und zwar wollte ich wissen was man tun muss um sich aus der Geburtsurkunde als Mutter/Vater austragen zu lassen? Mehr Infos. Die Mutter muss der Vaterschaftsanerkennung zustimmen. 1 Nr. Alimente wurden damals (ab 1966) von ihm an meine Mutter gezahlt. Der Vater hat mit Zustimmung der Mutter vor der Beurkundung der Geburt des Kindes beim Standesamt oder Jugendamt die Vaterschaft anerkannt. Zur Anerkennung der Vaterschaft ist die Zustimmung der Mutter und gegebenenfalls die Zustimmung des Kindes, des Ehemannes der Mutter und des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Kann ich die Geburtsurkunde meiner Tochter ändern lassen? Dieses Thema beschäftigt vor allem unverheiratete Paare und ich werde in der Schwangerenvorsorge immer wieder darauf angesprochen. Falls jemand auch eine Antwort darauf hat warum mein Vater nicht in der Urkunde drinnen steht und bei meiner 2 Jahre jüngeren Schwester als sie schon verheiratet waren aber schon darf mir auch gerne schreiben. Aber ich meine, da braucht ihr beide eure Ausweise und die Geburtsurkunde des Kindes, wo er ja schon als Vater drin steht. Sorgerecht, wenn nicht in Geburtsurkunde eingetragen? Geburtsurkunde beantragen: Jetzt schnell & unkompliziert online beantragen Mit dem unabhängigen Service von Standesamt24.de können Sie die Geburtsurkunde, etc. Das Feld ist leer. Muss der Vater dabei sein oder kann ich das auch alleine machen? Ist es möglich das wir beide in der GeburtsUrkunde Als Eltern eingetragen werden können? Es ist uns zutiefst eingeerbt. Wir sollen angeblich Großeltern sein , aber ohne Grund wurden wir nicht auf die Taufe eingeladen . Hallo.... Wenn ein Kind geboren wird, die Eltern nicht verheiratet sind, können beide Familiennamen der Eltern, dem Kind als Doppelnamen gegeben werden? In der Geburtsurkunde hat der Ehemann meiner Mutter unterschrieben. Hallo liebe Community!! Bei nicht verheirateten Eltern ist der biologische Vater also mitnichten automatisch der rechtliche Vater! Zu diesem Zeitpunkt war meine Mutter mit meinem leiblichen Vater verheiratet. Hätte mein leiblicher Vater die Zustimmung zur Namensänderung gegeben wäre er ja nicht mehr unterhaltspflichtig gewesen. In Deutschland ist der biologische Vater nicht immer gleich der rechtliche Vater. In meiner Geburtsurkunde steht der falsche Vater. Hallo, Meine Freundin und ich erwarten ein Baby. Hier wird zum Beispiel eine Namensänderung, wie bei einer Hochzeit oder Adoption, aufgeführt. Alle Inhalte, insbesondere die Texte und Bilder von Agenturen, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur im Rahmen der gewöhnlichen Nutzung des Angebots vervielfältigt, verbreitet oder sonst genutzt werden. Dein Vater hat wahrscheinlich nach der Geburt eine Vaterschaftsanerkennung unterschrieben, somit hast du dann automatisch seinen Namen angenommen. Und wenn ja wie lange dauert das ganze (muss man den Antrag irgendwo hin schicken, was das ganze verzögern könnte)? Kostet ca. für solche mit -Symbol. Das weiß nicht jeder. Eine vaterschaftsanerkennug und Sorgerecht hat er schon meine Frage ist was für Unterlagen ich mit nehmen muss .? Seit 8 Jahren kein Ton, mein Kind würde auch nie wieder etwas mit ihm … Hab - Antwort vom qualifizierten Rechtsanwalt Meine Mutter konnte mir selbst nicht erklären warum das so ist, sie geht aber davon aus, dass es daran lag, dass sie noch nicht verheiratet waren. Nun ist das Kind eingeschult worden , und mein Sohn erzählt mir,, dass er als Vater nicht auf der Geburtsurkunde steht, Sie waren unverheiratet , Die Mutter des Kindes dürfte von der gesetzlichen Seite keine Ansprüche, bezüglich der Unterhaltszahlung, an den Vater stellen. Verweigern können die das doch eigentlich gar nicht. Kann man dem unehelichem Kind, beide Nachnamen, von Mutter und Vater geben? In der Geburtsurkunde hat der Ehemann meiner Mutter unterschrieben. finanzfrage ist so vielseitig wie keine andere. Mein Sohn wird nun zwei Jahre im August. In § 1594 BGB ist geregelt, dass die Vaterschaft auch anerkannt werden kann, wenn keine andere Vaterschaft besteht. Doppelnamen! Kann mehrere Gründe haben: ein Versehen, da die Eltern nicht verheiratet waren, wurde der Vater einfach vergessen Absicht, der Vater sollte nicht bekanntgegeben werden, vielleicht weil dein… Frage stellen Der Vater heißt mit Nachnamen Schulze und die Mutter Müller. Erbberechtigt als uneheliches Kind obwohl Vater nicht in der Geburtsurkunde steht? Steht in der Geburtsurkunde „Vater unbekannt“, kann das mehrere Gründe haben. Auf der Abstammungsurkunde stehen allerdings Veränderungen, die seit der Geburt eingetreten sind. Ich bin ein uneheliches Kind von einem ONS und in der Geburtsurkunde ist kein Vater eingetragen. … Ich bin mitlerweile 28 Jahre und habe vor zwei Jahren erfahren, dass der falsche Vater in der Geburtsurkunde steht. Aus Wut, Verzweiflung und verletzten Gefühlen habe ich damals im Krankenhaus (die Dame vom Standesamt kam zu den Müttern) den Vater meiner Tochter NICHT in die Geburtsurkunde … Aus diesem Grund kann das Jugendamt einen Antrag auf Vaterschaftsfeststellung beim Familiengericht stellen. ...hat der Vater dann kein Recht auf Umgang mit dem Kind, wenn er nicht als Vater drinsteht? Bei meinen Söhnen steht der Vater nicht in der Geburtsurkunde weil ich es nicht wollte. Hab den Vater beim Jugendamt angegeben, er hat den Test verlangt. der Sohn wüsste, wer sein leiblicher Vater tatsächlich ist.Oder? Denn jede unserer Zellen besteht aus Vater und Mutter. er steht aber trotzdem in der gebutsurkunde. Unterhalt bekommen wir jetzt seit April. Bevor ich dieses sensible Thema mit meinen Eltern bespreche, wollte ich mal fragen ob jemand in der gleichen Situation wie ich ist und mir evt. Ist die Vaterschaft bei Beurkundung der Geburt noch nicht anerkannt, wird nur die Mutter in die Urkunde eingetragen. 29.06.2016, 08:17 Uhr | mmh, dpa, t-online.de Mein Freund hat sich von der Mutter seiner Tochter getrennt. Es könnte doch sein, dass er inzwischen den Namen des Vaters trägt. Kann ich die Geburtsurkunde meiner Tochter ändern lassen? 1. Man ist mir bis heute ausgewichen. Hallo, zum Zeitpunkt der Geburt meiner Tochter war ich noch nicht rechtskräftig geschieden. Wir alle haben das tiefe Bedürfnis zu wissen, wer unsere Eltern sind. als ich damals die Geburtsurkunde abgeholt hab, musste mein Ex mit und vor der Standesbeamtin das Vaterschaftsanerkenntnis unterschreiben, sonst wäre er gar nicht als Vater in die Geburtsurkunde eingetragen worden. für mit oder grüner Unterstreichung gekennzeichnete. Dann wird eine Geburtsurkunde ohne Nennung des Vaters ausgestellt. Der einzige für mich ersichtliche Grund, sich nicht in die Geburtsurkunde als Vater eintragen zu lassen, ist der Versuch, sich vor den Unterhaltszahlungen zu drücken. doch ich kriege keine unterschrif - Antwort vom qualifizierten Rechtsanwalt Mein " Erzeuger" hat regelmäßig Unterhalt gezahlt und meine Mutter finanziell unterstützt. Ich kann meine Eltern leider erst morgen fragen.. Es kann sein dass dein Vater nicht eingetragen werden wollte, oder andere umstände. Schließlich bin ich nicht mehr Frau X. Sondern Frau Y. Die Geburtsurkunde, die du hast, ist wahrscheinlich zu einem Zeitpunkt erstellt worden, als dein Vater eben noch nicht im Geburtenregister (damals: Geburtenbuch) eingetragen war. Steht in der Geburtsurkunde „Vater unbekannt“, kann das mehrere Gründe haben. Bis jetzt ist er ja offiziell nicht dein Vater, somit hast du ihm gegenüber keine Verpflichtungen, wie eine Pflege oder ein finanzielles Aufkommen wenn er mal älter ist. Die Person die dort erwähnt wird, ist nicht mein Vater. Sollen sie den Vater weg lassen und nur Dich rein schreiben. LG Pia 34.SSW Damals gab es keine Geburtsurkunde, sondern meine Eltern haben wohl das Geburtsdatum angegeben. Ist glaube ich aber kein Problem du kannst deinen Vater nachträglich eintragen lassen. Beim eröffnen eines Sparbuches sagte der Bankangestellte das beide Elternteile unterschreiben müssten, darauf sagte ich, das ich das alleinige Sorgerecht habe, er fragte dann, ob beide in der Geburtsurkunde stehen und wenn ja, hätten auch beide das Sorgerecht! Die Betroffene wurde am 31.05.2012 als Kind einer unverheirateten weißrussischen Asylbewerberin in Mannheim geboren. Wir sind nicht verheiratet und der leibliche Vater meines Sohnes möchte nun die Vaterschaft anerkennen und auch mit mir und meinem Sohn zusammenziehen. Wenn man den Vater nicht in die Geburtsurkunde einträgt... ...kann der Vater vor Gericht anklagen, dass er doch eingetragen wird? Zu den Pflichten zählt unter anderem die Unterhaltspflicht. Der leibliche Vater hat sich nicht mehr gemeldet und nun sind wir seit 5 Monaten eine 3-köpfige Familie. Wenn nötig kann dieser eingeklagt werden. Die beiden ließen sich 1980 scheiden und meine Mutter heiratete erneut im Juni 1982. Keine Angst, wenn er wirklich dein Vater ist, dann ist er heute auch in deiner Geburtsurkunde als Vater eingetragen. ich bin noch verheiratet mit einer Frau, die jetzt ein Kind zur Welt während der Ehe gebracht hat von einem anderen Mann, ich brauche jetzt die Geburtsurkunde von "meinem" Kind, und weiß nicht ob ich die einfach beim Jugendamt bekommen kann oder nicht! Nun steht der KV in der Geburtsurkunde nicht drin sondern "nur" ich als Mutter. Es hat einige Jahre gedauert bis ich alles erfahren habe. Namensänderung in der DDR bei neuer Heirat der Mutter? Keine Angst, wenn er wirklich dein Vater ist, dann ist er heute auch in deiner Geburtsurkunde als Vater eingetragen. Wenn der Vater in der Geburtsurkunde steht, hat er dann automatisch das halbe Sorgerecht? bequem online und unter Einhaltung der Datenschutzsstandards sicher anfordern. Vater ist er auf dem Papier, aber der Definition Vater kommt er in keinster Weise nach. Kann ich meinen Vater nachträglich in meine Geburtsurkunde eintragen lassen? Sie bezieht von ihm Unterhalt aber er selbst ist nicht in die Geburtsurkunde eingetragen. Ohne Geburtsurkunde gibt es uns nicht: ein Dokument für das Leben. Seit fast 60 Jahren zusammen - mein Papa steht nicht auf der Geburtsurkunde (keine Ahnung warum) - wie kann ich beweisen, daß ich seine Tochter bin. Allerdings solltest du überlegen ob du es jetzt offiziell haben willst, dass er eingetragen ist. Daraufhin bin ich mit den Dokumenten zum Standesamt, dort sagte mir die nette !! Die Geburtsurkunde beantragen und damit beim Standesamt das Kind anmelden: Dieser Behördengang ist Geburtsurkunde beantragen: Wie lange ist Zeit dafür? Woran könnte es liegen das er dort nicht eingetragen ist? Eventuell weiß die Mutter nicht, wer der Vater ist oder möchte ihn nicht nennen. Bei ehelich geborenen Kindern wird der Ehemann als Vater eingetragen. Der Vater meines Sohnes hatte bei der Geburt die erforderlichen Unterlagen zur EIntragung in die Geburtsurkunde nicht dabei und steht dementsprechend nicht drin. Das Kind erhält den Familiennamen der Mutter zum Geburtsnamen. Vielleicht erkundigst du dich da nochmal. der Vater steht nicht mit drauf,auch nicht nach der Vaterschaftsanerkennung(die macht man ja beim Jugendamt)die Geburtsurkunden werden ja vom Standesamt ausgestellt.Wir habe das damals extra beantragen lassen,weiß nicht wie teuer das war aber seitdem steht er in der Geburtsurkunde unserer Tochter als Vater mit drin. Ich habe eine Frage, wenn der Vater eines Kindes bei der Geburt nicht in die Geburtsurkunde eingetragen wurde, aber ein Vaterschaftstest vorliegt, in dem steht, dass er der Vater ist, kann er dann das Sorgerecht einklagen? Zwar bieten einige Standesämter mittlerweile selbst ein Online-Formular an, jedoch nicht flächendeckend und oftmals sehr kompliziert. Mit der Anerkennung der Vaterschaft gehen Pflichten und Rechte einher. Dame , das richtig ist. Bis das durch war war mein Sohn schon ein halbes Jahr alt, die Geburtsurkunde also auch. Ich habe heute meine Geburtsurkunde gesehen und festgestellt das dort bei Eltern: nur meine Mutter eingetragen ist. Mein leiblicher Vater ist verstorben und ich habe kontakt zu seiner Familie die in Spanien wohnt. Allerdings hat jedes Kind das Recht zu erfahren, wer seine Eltern sind. 1 BGB für sie ab, nachdem der Vater mit Zustimmung der Mutter die Vaterschaft anerkannt hatte. zu dem anderen kann ich nicht viel sagen, aber hier erheb ich einspruch Bei meinem Kind steht der Herr Vater auch nicht in der Geburtsurkunde, sondern auf einem extra Blatt-----weil wir die Vaterschaftsanerkennung erst später gemacht haben ; Warum steht mein Vater nicht in der Geburtsurkunde 3 jahren, mein noch-ehemann ist aber nicht der vater meiner tochter. Hallo, ich hätte da mal eine Frage. Beim Kontakt mit einer bestimmten Behörde haben wir jedoch versehentlich geäußert, dass mein Partner nicht der leibliche Vater ist und ich mache mir Sorgen, wie es weitergeht und habe mir die Seite gänzlich durchgelesen. Leider steht in der Geburtsurkunde mein Partner noch. AW: Nicht der richtige Vater in der Geburtsurkunde des Kindes! Es hat einige Jahre gedauert bis ich alles erfahren habe. Mit 30 Jahren habe ich erfahren, dass mein damaliger Vater nicht mein biologischer Vater war. Eine Vaterschaftsanerkennung … Es wäre absurd anzunehmen, die Bank sei nicht mit dem Original, sondern nur mit einer beglaubigten Abschrift zufrieden. ...bekommt man keine Hilfe vom Staat, wenn kein Vater in der Geburtsurkunde steht? Eine Vaterschaftsanerkennung ist ein förmliches Verfahren, dem die Mutter im übrigen schriftlich zustimmen muß. Ganz klar. Ist der Vater bekannt, kommt dieser Pflicht jedoch nicht nach, kann die Mutter Unterhaltsvorschuss beantragen. Kann man sich als Vater / Mutter aus der Geburtsurkunde austragen lassen? Sie kann diese auch verweigern. Folgendes Problem: meine Freundin ist 23 Jahre alt und befindet sich zur Zeit im zweitem Ausbildungsjahr, sie hat eine fünf jährige Tochter ( ich bin nicht der Vater ) der leibliche Vater zählt kein Unterhalt und steht auch nicht als Vater in der Geburtsurkunde. Nun ist das Kind eingeschult worden , und mein Sohn erzählt mir,, dass er als Vater nicht auf der Geburtsurkunde steht, Sie waren unverheiratet , Sie ist ja klar als Mutter. Ein wesentlicher Unterschied besteht demnach nicht wirklich zwischen Geburts- und Abstammungsurkunde. ). eine Provision vom Händler, z.B. PS: ich bin automatisch der Vater des Kindes da wir verheiratet waren wo das Kind zur Welt kam. Ich habe keine Kontakt zu diesem Mann aber würde bei einem Todesfall eine Info bekommen. Antwort von Tristania1704 am 07.01.2017, 19:19 Uhr. Der Vater kann später nachgetragen werden. Ist die Vaterschaft bei Beurkundung der Geburt noch nicht anerkannt, wird nur die Mutter in die Urkunde eingetragen. Aber erst im Oktober 1983 nahm ich den Nachnamen meines Stiefvaters an - OHNE ADOPTION! Auf diesem Dokument sind alle wichtigen Daten des Kindes Eine Möglichkeit, die Geburtsurkunde zu ändern, ist die Legitimierung. Das eigentliche Problem ist nun das ich nicht heiraten kann, da ich offensichtlich 33 Jahre den Nachnamen meines Stiefvaters trug den ich gar nicht hätte tragen können/dürfen. Wenn hingegen der rechtliche Vater auch die volle Verantwortung für das Kind getragen und gemeinsam mit diesem und der Mutter in einer häuslichen Gemeinschaft gelebt hat, sieht es anders aus. Meine Mutter hat damals einen Vaterschaftstest machen lassen und er wurde mit 99,99 % bestätigt. Naja also zu meiner Frage kann ich meinen Vater nachträglich eintragen lassen? Gern. Eine Unterhaltserklärung ist jedenfalls keine Vaterschaftsanerkennung! Kann das Kind dann auch den Nachnamen vom Vater annehmen oder ist der Nachname der Mutter zwingend notwendig, wenn die Eltern nicht verheiratet sind? Dies könnte ich als Nachweis erbringen. Anders sieht es bei unehelich geborenen Kindern aus. Geburtsurkunde . Vaterschaft anerkannt, aber nicht in Genurtsurkunde eingetragen?! Das findet er nun gar nicht gut und will als Vater ebenfalls eingetragen werden. Das wurde auch in der Geburtsurkunde vermerkt. Ich habe mittlerweile wieder meinen Mädchennamen angenommen. Meine leiblichen Eltern, also meine Mutter( steht in Geburtsurkunde ) und mein Vater ( steht nicht in Geburtsurkunde ), sind gesundheitlich beide sehr angeschlagen, so dass dieses Thema damals einfach untergegangen ist. Ebenso dürfte doch dann Auch unser Kind meinen Nachnamen annehmen oder? Ich möchte so gern erfahren, wie er war, warum ich so anders bin, als meine Halbgeschwister. Er steht allerdings in den Geburtsurkunden meiner Schwestern (15 & 23) und meine Eltern haben erst geheiratet, nachdem wir alle auf der Welt waren. Ich muss demnächst eine Geburtsurkunde für mein Kind beantragen. Hallo zusammen, ich weiß nicht, in welchen Thread ich das hineinstellen soll, deshalb an dieser Stelle. Über Antworten würde ich mich sehr freuen. Beim Kontakt mit einer bestimmten Behörde haben wir jedoch versehentlich geäußert, dass mein Partner nicht der leibliche Vater ist und ich mache mir Sorgen, wie es weitergeht und habe mir die Seite gänzlich durchgelesen. Nun will ich selbst heiraten und mir wurde auf dem Standesamt gesagt, das auf der Geburtsurkunde der Vermerk "Grund: Adoption" zwecks der Namensänderung fehle... Dieser Vermerk würde nicht benötigt werden, wenn mein leiblicher Vater seine Zustimmung gegeben hätte... Das er dies aber nicht getan haben kann weiß ich daher, weil meine Mutter vor Gericht Unterhaltsforderungen bis zu meinem vollendeten 18. ich habe jetzt, ein halbes Jahr nach der Geburt meines Sohnes festgestellt, dass dieser nich von meinem Partner ist. Eine Geburtsurkunde ohne Nennung des Vaters kann weitreichende Folgen für das Kind, aber auch für die Mutter haben. Was Sie tun können, wenn Sie Ihre Geburtsurkunde verloren haben, erfahren Sie in unserem nächsten Beitrag. Wenn du Gewissheit haben willst, beantrage beim Standesamt deines Geburtsortes eine neue Geburtsurkunde (bzw. Weigert sie sich, den Vater zu benennen oder Auskünfte zu einem möglichen Vater zu nennen, verwirkt sie das Recht auf staatliche Unterhaltsleistung. Für Links auf dieser Seite erhält FOCUS ggf. Ist ursprünglich gar kein Vater eingetragen oder der Erzeuger, dann kann man selbstverständlich sehen, ob eine Adoption stattgefunden hat. Unterhaltszahlungspflicht ohne Eintrag in die Geburtsurkunde. Hallo, zum Zeitpunkt der Geburt meiner Tochter war ich noch nicht rechtskräftig geschieden. Und den Mandatsträgern der politischen Parteien hat er wohl immer gleiche Mengen an Geld in den gierigen Rachen geschoben... Ihr Vater spiele die Situation mit Humor herunter. Vaters da nicht in der Geburtsurkunde eingetragen. Eine. Ich will aber das der Vater das Kindes auch drauf steht. Oder etwa doch??? Ich versteh mich nicht mit meiner Mutter und mein Vater aus der Geburtsurkunde … eine Provision vom Händler, z.B. Wir sind nicht verheiratet. helfen oder Ratschläge geben kann? Wenn die Mutter und der Vater nicht miteinander verheiratet sind, benötigten sie ihre eigene Geburtsurkunde. Mal angenommen ein Paar ist nicht verheiratet. © FOCUS Online 1996-2021 | BurdaForward GmbH, Geburtsurkunde ohne Vater - Konstellationen und Folgen, Personenbeförderungsschein: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen, Produktivität steigern: Mit diesen Tricks funktioniert's, Schönheitsreperaturen im Mietvertrag: Das müssen Sie wissen, Wohnung ausräumen nach Todesfall: Was Sie als Erben beachten sollten, Fotos vom Smartphone auf den PC übertragen - so einfach geht's, Olympische Spiele: Antike und Neuzeit im Vergleich, Bei ehelich geborenen Kindern wird der Ehemann als Vater eingetragen. sehr geehrte damen und herren, habe eine 5 wochen alte tochter, mein scheidungsverfahren läuft siet ca. möchte gerne einen reisepass, kindergeld und elterngeld beantragen. Für Links auf dieser Seite erhält FOCUS ggf. Der Vater ist Iraner, dem im Juli 2012 die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt worden ist. Ich würde jetzt gern wissen ob ich erbberechtigt bin obwohl der Mann nicht in meiner Geburtsurkunde steht? Weil es ist ja euch überlassen, ob ihr die Vaterschaftsanerkennung vor oder erst bei (nach) der Geburt machen wollt Wofür braucht man die Geburtsurkunde der erwachsen . nachname vom vater oder der mutter annehmen? Die Mutter hat eine Mitwirkungspflicht bei der Findung des Vaters des Kindes. Er ist verheiratet und hat zwei eheliche Kinder. In unseren Herzen haben Vater und Mutter den größten Einfluss auf unser Dasein und unser Leben. ich (w/20) habe vor einer Weile entdeckt, dass mein Vater nicht in meiner Geburtsurkunde steht. Der Vater kann später nachgetragen werden. Geburtsurkunde vater nicht eingetragen. danke schon mal im vorraus für eure Antworten. Wir beide leben jetzt seit 4 Jahren in einer Partnerschaft sind jedoch nicht verheiratet. Er steht in der Geburtsurkunde, aber mehr verbindet mein Kind nicht mit dem biologischem Erzeuger. Also so ganz hat das eine nichts mit dem anderen zu tun, wenn man diesen Weg geht bzw gehen muss... Fakt ist, der Vater steht nur dann in der Urkunde, wenn er die Anerkennung unterschrieben hat oder die Vaterschaft gerichtlich festgestellt wurde. Wenn wir die Eltern nicht kennen, sind wir immer auf der Suche nach uns selbst. Nun habe ich meine Geburtsurkunde angefordert und darauf steht der Name meines richtigen Vaters. Allerdings hast du auch keinen Erbanspruch ohne weiteres! Wir sollen angeblich Großeltern sein , aber ohne Grund wurden wir nicht auf die Taufe eingeladen . Was Sie dazu wissen müssen, haben wir für Sie zusammengefasst. Schließlich bin ich nicht mehr Frau X. Sondern Frau Y. Ich bin 1979 geboren. Als ich geborgen wurde waren meine Eltern noch nicht verheiratet...und ich hab den Nachnamen meiner Mutter. Nun ist er insolvent, zahlt natürlich nix und ich habe Angst, dass mein Sohn später zur Kasse gebeten wird, wenn sein Vater ein Pflegefall wird. (Die vom Vater dauert noch eine Weile) Bei der Geburtsurkunde meiner ,,Mutter'' ist mir aufgefallen , das ich dort Nicht als KIND eingetragen bin (mein jüngerer Bruder schon /unehelich und vor 2009 geb. Auf der Geburtsurkunde steht nur der Name deiner Mutter, weil sie noch nicht verheiratet waren. Wenn es anders wäre und der Vater die Vaterschaft nicht anerkannt hätte, wären die Beiden wohl nicht inzwischen verheiratet bzw. Mit Deiner Eintragung als Vater in die Geburtsurkunde erkennst Du Deine Pflichten als Vater … Seine Personalien sind durch Vorlage einer beglaubigten Übersetzung der iranischen Geburtsurkunde belegt. Die Mutter war nicht verheiratet, dennoch besteht ja bereits eine Vaterschaft laut Urkunde. Meine Eltern sind nicht verheiratet.